Welcome to Sportnutrix,

Sportnutrix Nutrition Site
Aufgepasst beim Kalorien Zählen

Wer ist nicht schon einmal in Versuchung geraten, beim Verzehr von Lebensmittel zu beginnen, die Kalorien zu zählen, die man bei einer Mahlzeit konsumiert hat. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Programmen und Büchern, die einem dabei helfen, die Kalorienmenge in Sekundenschnelle ausgerechnet zu haben. Das Nachschlagen in Büchern schient dabei für viele altmodisch und kompliziert zu sein. Die neueren Methoden mithilfe der Smartphones wirken da bereits um einiges leichter und bequemer, für manche auch viel genauer, schließlich finden sich in vielen dieser sogenannten Applikationen auch zahlreiche Produkte wieder und dadurch scheinen die Zahlen noch glaubwürdiger. Und noch ein weiterer Vorteil sollte nicht vergessen werden: viele davon sind gratis oder um einige wenige Euros zu erwerben.

 

Allerdings sollte man bei der Verwendung solcher Programm vorsichtig sein. Vor allem jene Menschen, die sich ausschließlich auf die Daten einer Anwendung verlassen, sollten bedenken, dass ein jedes dieser Programme auch einen gewissen Fehlergrad aufweist. So wirken zwar die Ergebnisse plausibel, wertet man allerdings dieselben Daten mit zwei unterschiedlichen Programmen aus, wird man Ergebnisse bekommen, die oftmals um mehr als 1000 Kalorien divergieren. Besonders Athleten finden Gefallen an solchen Applikationen und versuchen, auf diesen oft bequemen Weg ihre Ernährung zu dokumentieren und zu analysieren. Die Fehler in der Auswertung können aber gerade für diese Bevölkerungsgruppe schwerwiegende Folgen haben. Ein falsch analysiertes Ernährungsprotkoll und ein Fehler von 1000 kcal kann über einen längeren Zeitraum die Leistungsfähigkeit, Erholung und die Gesundheit eines aktiven Menschen negativ beeinflussen. Außerdem ist der Sportler anfälliger für Übertraining und dessen Vorstufen.

 

Generell zeigen Studien, dass Apps im Alltag durchaus nützlich sein können. Zahlreiche Untersuchungen in Diabetikergruppen und anderen Patienten haben gezeigt, dass diese Programme eine Hilfe sein können. Dreht sich das Thema jedoch um das Kalorien Zählen, sollte man eher vorsichtig damit umgehen und sich nicht blind darauf verlassen. Oder zu einem guten alten Buch greifen, wo Lebensmittel aufgelistet sind.

 

Der Unterschied zu teuren Software-Produkten

Fachleute verwenden auch Programme um die Ernährung ihrer Athleten zu analysieren. Der Unterschied liegt allerdings darin, dass diese Programme nicht kostenlos sind, sondern meistens viel Geld kosten, und außerdem einen sogenannten Lebensmittelschlüssel verwenden bzw. sich auch um andere, zusätzliche Lebensmittelschlüssel erweitern lassen. Da durch wird es leichter, die Ernährung in verschiedenen Ländern zu analysieren und dort verfügbare Lebensmittel zur Analyse heranzuziehen. Denn nicht häufig unterscheiden sich auch die Produkte, die unter selbem Namen verkauft werden, je nach Land in ihren Zutaten.

Sollte man also eine gute, genaue und realistische Analyse wollen, ist es besser, sich auch an Fachpersonal zu wenden und seine Ernährung analysieren zu lassen. Eine fachliche Analyse hat zudem den Vorteil, dass die Situation auch genauer analysiert werden kann, die Rückmeldung genauer und spezifischer ist als von Applikationen, die auf einer häufig unzureichenden Datenbank basieren. Auchbei der Rückmeldung gibt es Dinge zu beachten, die eine Handy-Applikation (noch?) nicht erkennen kann.

 

Literatur:

Warburg & Egart (2009) Die große Warburg/Egert Kalorien- & Nährwerttabelle. TRIAS.

Turner-Mc Grievy et al. Comparison of traditional versus mobile app self-monitoring of physical activity and dietary intake among overweight adults participating in an mHealth weight loss program. J Am Med Inform Assoc 2013;00:1–6.